Zitate

„Kenntnisse kann Jeder haben, aber die Kunst zu denken ist das seltenste Geschenk der Natur.“
Friedrich II, der Große

Bereits im Kindesalter setzte ich mich mit philosophischen Themen auseinander.  Ich liebte es, stundenlang einfach nur nachzudenken. Wie sagte schon Platon: „Philosophie beginnt mit der Fähigkeit, sich zu wundern“, und ich wunderte mich über Vieles! Vor allem dachte ich immer wieder über das Wort Unendlichkeit nach, und über Gott und ob es ihn wohl wirklich geben möge.  Ich dachte darüber nach, warum Menschen auf dieser Welt verschiedene Sprachen sprechen und warum die Zeit manchmal so schnell und manchmal so langsam vergeht. Warum gab es Kriege? Was ist die Seele?  Auch das Universum und die vielen, vielen Sterne darin waren ein spannendes Thema.  Heimlich saß ich nachts stundenlang auf der Fensterbank und sah in den Himmel, als könnte ich darin etwas verstehen lernen. Ich war auf der Suche nach Antworten auf viele Fragen.  Ich liebte diese eigene Gedankenwelt, die nur mir gehörte und in der ich so unendlich frei sein konnte.
Glücklicherweise hat sich daran bis heute nichts geändert. Das macht mein Leben spannend und tiefgründig.  Die Philosophie, der ich mich als Erwachsene bewusst zuwandte, hat mir bis heute sehr viel gegeben.  Besonders die schweren Stunden meines Lebens fanden aufgrund dessen letztendlich immer eine sinngebende Antwort. Das half mir nicht nur, schwere Krisen zu durchleben, sondern vor allem, daran zu wachsen. Darin ist auch bis heute meine tiefe Lebensfreude verwurzelt. So ist selbstverständlich, dass sich dies in meiner Kunst widerspiegelt.
Zitate haben mich mein Leben lang begleitet, haben oft Trost und Kraft gespendet, wenn es notwendig war. Die für mich Schönsten und Wichtigsten aber auch Eigene habe ich hier zusammengestellt. Die Seite wird immer mal wieder ergänzt …

Zitate zur Kunst

„Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle. Es ist das Grundgefühl, das an der Wiege von wahrer Kunst und Wissenschaft steht. Wer es nicht kennt und sich nicht mehr wundern kann, der ist sozusagen tot und sein Auge erloschen.“
Einstein

„Genau dort, wo die Bilder aufhören, fängt die Philosophie an.“
Hermann Hesse

„Wo die Welt aufhört, Schauplatz des persönlichen Hoffens, Wünschens und Wollens zu sein, wo wir uns ihr als freie Geschöpfe bewundernd, fragend, schauend gegenüberstellen, da treten wir ins Reich der Kunst und Wissenschaft ein. Wird das Geschaute und Erlebte in der Sprache der Logik nachgebildet, so treiben wir Wissenschaft, wird es durch Formen vermittelt, deren Zusammenhänge dem bewußten Denken unzugänglich, doch intuitiv als sinnvoll erkannt sind, so treiben wir Kunst. Beiden gemeinsam ist die liebende Hingabe an das Überpersönliche, Willensferne…“
Einstein

„Wie kann kosmische Religiosität von Mensch zu Mensch mitgeteilt werden, wenn sie doch zu keinem geformten Gottesbegriff und zu keiner Theologie führen kann? Es scheint mir, daß es die wichtigste Funktion der Kunst und der Wissenschaft ist, dies Gefühl unter den Empfänglichen zu erwecken und lebendig zu erhalten.“
Einstein

„Das Eindringen des Computers in die Bereiche der Kunst ist ein folgenschweres Ereignis. […] Der Computer zwingt die Kunst gewissermaßen zu einem Sprung von der Steinzeit in das Computerzeitalter.“
Herbert W. Franke

„Wenn Banker Banker treffen, reden sie über Kunst – wenn Künstler Künstler treffen reden sie über Geld.“
Oscar Wilde

„Netzkunst spiegelt die kulturelle Veränderung des Computerzeitalters wieder.“
Brigitte Grawe

„Das Streben nach Perfektion ist für mich ein natürlicher Bestandteil künstlerischen Schaffens und eigentlich nichts anderes als stetige Weiterentwicklung.“
Brigitte Grawe

„Die Dichtkunst ist eine redende Malerei, die Malerei aber eine stumme Dichtkunst.“
Plutarch

„Wenn du mich fragst, was die Kunst sei, so weiß ich es nicht. Wenn du mich nicht fragst, so weiß ich es.“
El Lissitzky

„Die Wissenschaft ist der Verstand der Welt, die Kunst ihre Seele.“
Maksim Gorkij

„Die Wahrheit der Kunst verhindert, dass die Wissenschaft unmenschlich wird, und die Wahrheit der Wissenschaften verhindert, dass die Kunst sich lächerlich macht.“
Raymond Chandler

„Die Wissenschaft gibt uns Ordnung im Denken; die Moral gibt uns Ordnung im Handeln; die Kunst gibt uns Ordnung in der Auffassung der sichtbaren, greifbaren und hörbaren Erscheinungen.“
Ernst Cassirer

„Nicht der Grad der Ansteckung, sondern der Grad der Intensivierung und Erhellung ist der Maßstab für die Vortrefflichkeit der Kunst.“
Ernst Cassirer

„Kunst ist ein hartes Geschäft, und man geht drauf oder man schafft’s.“
Daniel Spoerri (*1930), schweizer. Objektkünstler ungar. Herk.

„Kunst ist zwar nicht das Brot, aber der Wein des Lebens.“
Jean Paul (1763-1825), eigtl. Johann Paul Friedrich Richter, dt. Erzähler

„Die Schönheit der Dinge existiert im Geist dessen, der sie anschaut.“
David Hume

„Das Leben ist wert, gelebt zu werden, sagt die Kunst, die schönste Verführerin; das Leben ist wert, erkannt zu werden, sagt die Wissenschaft.“
Friedrich Nietzsche (1844-1900), dt. Philosoph

„Wie mischen Sie eigentlich Ihre Farben?“ wurde einst ein berühmter Maler gefragt. „Mit dem Kopf“, war die Antwort.“
unbekannt

Zitate zum Leben

 

„Man muss sicher auf festem Boden gehen können, ehe man mit dem Seiltanzen beginnt.“
Henri Matisse

„Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.“
Mark Twain

„Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom.“
Einstein

„Sinn des Lebens: etwas, das keiner genau weiß. Jedenfalls hat es wenig Sinn, der reichste Mann auf dem Friedhof zu sein.“
Peter Ustinov“

„Träumend plant der Geist seine eigene Wirklichkeit…“
Sören Kierkegaard

„Am Anfang steht immer ein Traum!“
unbekannt

„Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum“
Autor mir nicht bekannt

„Wenn Du von Deinem Traum überzeugt bist, dann lasse Dich nicht von Zweiflern und Neidern aufhalten.“
Brigitte Grawe

„Wer nicht von Grund auf umdenken kann, wird nie etwas am Bestehenden ändern.“
Anwar Al Sadat

„Geh Deinen Weg und lass die Leute reden“
Dante Alighieri

„Lass das Kind in Dir träumen.“
Brigitte Grawe

„Im(n) Träumen begegnen wir uns selbst.“
Brigitte Grawe

„Fantasie ist eine derwertvollsten Gaben, denn sie bedeutet die einzig wahre Freiheit.“
Brigitte Grawe

„Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“
Albert Einstein

„Alle Wege, die richtigen und die falschen, beginnen mit dem ersten Schritt.“
Brigitte Grawe

„Wenn sich mir ein Schicksalsschlag in den Lebensweg stellt, habe ich die Wahl, daran zu zerbrechen oder zu wachsen. Ich bevorzuge das Letztere …“
Brigitte Grawe

„Das Leben muss rückwärts gerichtet verstanden, aber vorwärts gelebt werden“
Sören Kierkegaard

„Das Schönste, das wir einander schenken, sind Erinnerungen, die uns tragen.“
Brigitte Grawe

„Erfolg kommt nicht (von) alleine, davor kommt eine ganze Menge Arbeit.“
Brigitte Grawe

„Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen.“
Anton Brückner

„Nicht den Schnellen gehört im Wettlauf der Sieg – The race is not to the swift“
Kohelet (Prediger Salomon) 9, 11

„Es ist unmöglich, zweimal in denselben Fluss zu steigen.“
Heraklit

„Der Geschmack ist die Kunst sich auf Kleinigkeiten zu verstehen.“
Jean-Jaques Rousseau

„Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.“
John Ruskin

„Nicht wie der Wind weht, sondern. wie man die Segel setzt; darauf kommt es an.“
Kurt Tepperwein

„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“
Johann Wolfgang vonGoethe

„Überhaupt ist Bedürfnis nach Einsamkeit ein Zeichen dafür, dass in einem Menschen Geist ist und der Maßstab dafür, was an Geist da ist.“
SörenKierkegaard

„Das Große ist nicht dies oder das zu sein, sondern man selbst zu sein.“
Sören Kierkegaard

„Unter dem Himmel der Ästhetik ist alles so leicht, so schön, so flüchtig; kommt die Ethik angeschritten, so wird alles hart, kalt und unendlich langweilig.“
SörenKierkegaard

„Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen.“
Lucius Annaeus Seneca

„Gewöhnliche Menschen denken nur daran, wie sie ihre Zeit verbringen. ein intelligenter Mensch versucht sie zu nützen.“
Arthur Schopenhauer

„Schöpferische Menschen haben ein unersättliches Bedürfnis nach geistiger Tätigkeit, denn sie haben Geschmack an den großen Abenteuern des Geistes gefunden.“
Hans Selye (1907-82), östr.-kanad. Biochemiker

„Misserfolg ist lediglich eine Gelegenheit, mit neuen Ansichten noch einmal anzufangen.“
Henry Ford

„Der Zweifel ist der Beginn der Wissenschaft. Wer nichts anzweifelt, prüft nichts. Wer nichts prüft, entdeckt nichts. Wer nichts entdeckt, ist blind und bleibt blind.“
Teilhard de Chardin (1881-1955), frz. Theologe, Paläontologe u. Philosoph

Nimm Dir Zeit zum Arbeiten – es ist der Preis des Erfolges.
Nimm Dir Zeit zum Denken – es ist die Quelle der Kraft.
Nimm Dir Zeit zum Spielen – es ist das Geheimnis ewiger Jugend.
Nimm Dir Zeit zum Lesen – es ist der Brunnen der Weisheit.
Nimm Dir Zeit freundlich zu sein – es ist der Weg zum Glück.
Nimm Dir Zeit zum Träumen – es bringt dich den Sternen näher.
Nimm Dir Zeit zu lieben und geliebt zu werden – es ist das Privileg der Götter.
Nimm Dir Zeit Dich umzuschauen – der Tag ist zu kurz, um selbstsüchtig zu sein.
Nimm Dir Zeit zum Lachen – es ist die Musik der Seele.
irländische Weisheit

Wo Deine Hand ist, lass Deinen Blick sein.
Wo Dein Blick ist, lass Deinen Geist sein.
Wo Dein Geist ist, wird Empfindung sein.
Wo Empfindung ist, wird Leidenschaft entstehen.
(Vedische Mythologie)

Web Design BangladeshDomain & Hosting Bangladesh

Kontaktformular inaktiv

21/04/201621/04/2016
Aktuell gibt es ein Problem mit meinem Kontakformular. Ich hoffe, den Fehler in Kürze behoben zu haben. Bitte nehmen Sie bis dahin bei Bedarf Kontakt per E-Mail oder Telefon mit mir auf. Wahlweise können Sie auch die Kontaktformulare meiner Fotografie-Webseiten nutzen.Vielen Dank :-)

Anfrage für ein Buchcover

23/01/201623/01/2016
Juchheee!!! Ich liebe es, wenn sich im Mailfach eine schöne Überraschung in Sachen Kunst öffnet. Ich habe eine sehr erfreuliche Anfrage einer Autorin bekommen. Sie möchte gerne eines meiner Computerkunstbilder für die Covergestaltung eines Psychologiefachbuches nutzen. Es erscheint im Herbst. Und natürlich bin ich damit einverstanden!!!! Allerdings hat der Verlag das letzte Wort, Bleibt also abzuwarten, was daraus wird.

London I’m coming!

09/11/201509/11/2015
Einladung aus London, was für eine Überraschung am Montagmorgen! Eine Galerie im derzeit angesagtesten Viertel der Stadt möchte im nächsten Jahr meine Computerkunst ausstellen. Demnächst in meinem Blog mehr dazu. I'm so happy!!!

Neue Bildergalerie

04/10/201504/10/2015
Seit heute gibt es eine neue Bildergalerie mit dem Namen 'Konkrete Kunst'. Schauen Sie in mein Portfolio!

Webseite, die Dritte

06/09/201506/09/2015
Seit einigen Tagen ist sie online; meine dritte neue Webseite. Mein Fotoportfolio ist im Laufe der Zeit gewachsen. So entschied ich mich, zwei getrennte Homepages dazu ins Netz zu stellen. So gibt es jetzt eine Seite zur Architektur- und Reisefotografie und eine Seite zur Naturfotografie.  Haben Sie Interesse? Besuchen Sie mich dort.

Neue Hauptseite zum Higgs-Kunst-Projekt

06/09/201406/09/2014
Endlich habe ich das gemacht, was schon lange überfällig war. Mein Higgs-Kunst-Projekt hat eine Hauptseite bekommen. So ist keine Sucherei in meinem Blog mehr nötig. Schnell und einfach können Sie sich nun über entsprechende Beiträge und den Fortschritt des Projektes informieren. Auch mein Portfolio ist um eine Galerie reicher. Dort finden Sie alle HiggsKunst Bilder mit einem Klick.